help

Log In

Which format of foo do you need?

Loading
« Add and save 10%

«

« Add and save 10%


Total: 0.00



Need help choosing?

OpenType:
Best for desktop publishing and is the most full-featured font format (although OT-savvy apps such as InDesign are required to access advanced typographic control).

Office:
Created for use with Microsoft Office.

Web:
Optimized for use exclusively on web pages. Self-hosted or hosted through Typekit, these fonts are perpetually licensed based on the number of pageviews per month for all sites in an organization using the font.

App+:
For embedding into mobile apps, eBooks, games, editable PDFs, embedded applications, and more. Unlimited usage for the duration of the licensing term.

Fedra

A FontList

Curated by
FontShop Staff

Filed in
Super Families
Paris, Holland, München, Slowakei, Schweiz ... Fedra ist eine ganz und gar europäische Schrift. Der Schweizer Ruedi Baur gab sie um 2000 von Paris aus bei Peter Bilak in Auftrag: für das geplante Corporate Design der Bayerische Rückversicherung AG. Dort sollte sie die Univers ablösen, als warme, elegante Alternative. Bevor die Schrift fertig war, wurde die Versicherung von einem multinationalen Konzern geschluckt und das Projekt war tot. Fedra dagegen lebte auf, in Peter Bilaks eigenem Schriften-Verlag Typotheque. Mit den ersten Fedra-Kunden kamen auch die ersten Erweiterungswünsche. Es folgte eine Monospaced-Variante, Fremdsprachen-Versionen, mehr Strichstärken. Im Jahr 2004 dann die Serif-Version. Genauer gesagt: Serif A, mit den Proportionen der Sans, und Serif B mit unabhängigen Proportionen (Bilak vergleicht ihr Verwandtschaft gerne mit der von Gill Sans und Joanna). Die Sans-Schnitte kommen aus dem Stand multilingual (70 Sprachen) auf den Markt, einschließlich griechischer und kyrillischer Zeichen. Eine ganz und gar europäische Schrift, eben ....
 
Text color
Background color
↑ Hide Controls ↑

↑ Hide Controls ↑